Fitness Tipps

Globalfitness messen und bewerten

fitness-messenUm möglichst effektiv ein Trainingsprogramm zu absolvieren und zum richtigen Zeitpunkt, auf die richtige Weise, mit der richtigen Dauer und Intensität dieses Programm zu absolvieren, sollte man die Herzfrequenzvariabilität überprüfen und im Auge behalten. Selten wird wirklich effizient trainiert, da man sich auf immer neue Begebenheiten, individuell und variabel auf den Sportler einstellen muss.

Was ist Herzfrequenzvariabilität?

Die Herzfrequenzvariabilität, kurz HRV, ist eine Messgröße der autonomen Funktion des Herzens. Hierbei wird die Veränderung der Herzperiodendauer gemessen. Vereinfacht gesagt, die Dauer zwischen den einzelnen Herzschlägen ist unterschiedlich lang und dies wird besonders gemessen. Ein Herz im Ruhezustand schlägt also nicht unbedingt jede Sekunde, sondern nur im Schnitt ca. 60-mal in der Minute. Schwankungen von über 100 Millisekunden sind möglich.
Der Herzschlagrhythmus ist von unterschiedlichen Faktoren abhängig, physisch, wie psychisch. Gravierendste Faktoren sind:

physisch: verschiedenen Atemfrequenzen und unterschiedlichem Blutdruck
psychisch: mentale und emotionale Prozesse

Jedes Herz reagiert auf die verschiedenen Signale des Körpers unterschiedlich. Das vegetative Nervensystem steuert dabei die Atmung, Stoffwechsel, Herzschlag und den Blutdruck. Somit passt sich der variable Herzschlag den veränderten Gegebenheiten des Körpers an. Die Herzfrequenzvariabilität ist also bei jedem Menschen unterschiedlich und von Geschlecht, Alter und genetischen Anlagen abhängig. Bei hoher Stressbelastung und mit zunehmendem Alter nimmt die Variabilität jedoch ab.

Ein moderates Ausdauertraining

Mit einem moderaten Ausdauertraining kann man die Variabilität des Herzens erhalten. Mit einer exakten Messung der Herzfrequenz zieht man Rückschlüsse auf den Zustand der Person, da sich viele Menschen der Belastungen nicht bewusst sind und besonders psychische Probleme oft heruntergespielt werden. Das Herzfrequenz-Messgerät ist transportabel und kann zu jeder Zeit eingesetzt werden. Regelmäßige
Kontrollen überwachen den Sportler bei allen Aktivitäten und jede vegetative Veränderung wird erfasst. Nimmt nach hoher Trainingsbelastung die Herzfrequenzvariabilität ab, kann dies eine nicht ausreichende Regeneration bedeuten. Eine Zunahme der HRV lässt auf eine gute Belastungsverarbeitung schließen. Somit ist hierbei der vegetative Zustand besser. Es läuft also darauf hinaus, dass Sportler, die ihre Herzfrequenzvariabilität unter Kontrolle haben, einen effektiveren, besseren und höheren Leistungszuwachs haben.

HRV Messungen mit HRV Geräten

Grundvoraussetzungen für die genaue Messung ist eine EKG-genaue Messung des Herzschlages. Hierzu gibt es ausreichend Geräte im Handel, mit denen jeder Sportler eigenverantwortlich den Zustand seiner Herzfrequenzvariabilität messen kann um danach sein Trainingsprogramm aufzustellen. Mit diesen Geräten können zudem die Regenerationsstände überwacht werden und die Trainingsgestaltung individuell und tagesformabhängig ausgeführt werden. Leistungssportler benutzen diese Art der Messung und jeder eigenverantwortliche Sportler sollte dies auch tun. Die Signale des Körpers sind zu beachten und können mit einer Messung exakt ausgewertet werden. Dies bringt dem Sportler einen erheblichen Leistungszuwachs. Mehr Information zu den HRV Geräten bietet Ihnen http://www.stump-medizintechnik.de/ ein Medizingeräte und Oberon Vertrieb.

Bild young professional hurdler – amriphoto

About the author

Oldschool Dreamteam

Diese Seite verwendet Cookies, durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen