Workout – Ausdauertraining für die schlanke Linie

Workout – Krafttraining Fitness für den Körper

workoutIn Kombination mit einem Krafttraining, genügend Ausdauer und gesunder Ernährung hat jedermann die Möglichkeit seinen Körper in Form zu bringen. Wenn beispielsweise der lang ersehnte Urlaub schon längst gebucht ist, aber die wirkliche Strandfigur ist noch nicht erreicht. Das Maximum kann aus einem sogenannten Last-Minute- Workout noch herausgeholt werden. Wenn zum Beispiel der gebührende Urlaub in etwa einen Monat angetreten wird, lässt sich allerdings nicht vermeiden, einen bekümmerten Blick in den Spiegel zu wagen. Die angefutterten Fettpölsterchen werden sichtbar, welche sich in den kalten Wintermonaten angesetzt haben. Die Badebekleidung ist nunmehr der eigentliche Feind. Wer demnächst eine ausgezeichnete Figur am Strand machen möchte, sollte ein intensiver Ausdauer- und Krafttrainings- sowie ein hilfreicher Ernährungsplan erstellt werden, um die sichtbaren Problemzonen von Fettpölsterchen zu befreien.

Muskeln sind sozusagen ideale Fettverbrennungsöfen

Innerhalb einiger Wochen Muskelberge sprießen zu lassen, ist leider nicht realistisch. Dennoch sollte ein Krafttraining nicht hinten angestellt werden, da die bisher vorhandenen Muskeln besser geformt werden können und bei dem körperlichen Fettgehalt eine Reduzierung festzustellen ist. Wer mehr Muskeln aufweisen kann, verbrennte nichtsdestotrotz mehr Fett, auch wenn der Körper ruht. Ansonsten regt das Krafttraining den Stoffwechsel an. Das Ergebnis daraus: Es wird sogar längere Zeit nach dem Training Kalorien verbrannt.

Da der Urlaub schon in Kürze angetreten wird, muss an ein extrem effektives Krafttraining gedacht werden. Das Krafttraining muss mindestens 3 x in der Woche „durchgearbeitet“ werden. Die Übungen trainieren zugleich etliche Muskelgruppen. Das wäre der größte Teil des Trainingsplans. Die zu verwendeten Gewichte sind so auszuwählen, dass die letzten Satzwiederholungen gerade noch bewältigt werden können. Es ist dabei wichtig, dass die Technik nicht darunter leiden darf. Es ist empfehlenswert einen professionellen Trainer hinzuziehen, wenn das sogenannte Last-Minute- Workout funktionieren soll. Nur der Trainer kann wissen, wie viel dem menschlichen Körper zuzumuten ist, ohne irgendwelche Zerrungen, Ermüdung der Muskeln davon zu tragen.

Beim Ausdauertraining gibt es eine Erhöhung des Gesamtkalorienverbrauchs

Das Ausdauertraining ist die passende Ergänzung des sportlichen Programms, um endgültig die hartnäckigsten Fettpölsterchen schwinden zu lassen. Es ist völlig egal, ob es sich beim Sport um Schwimmen, um Laufen, um Radfahren usw. handelt. Zu empfehlen ist es, dass mindestens zwei Tage in der Woche trainiert wird und idealerweise nicht die gleichen Tage auswählen. Muskeln benötigen Zeit, um sich zu regenerieren.

Ein außerordentlich lohnendes Ausdauertraining ist das Intervalltraining. Hier ist es wichtig, in gleichmäßigen Abständen das Tempo zu wechseln und evtl. zu steigern. Somit verhindert der Wechsel, dass der Körper sich an die Belastung anpasst. Schnellere Trainingserfolge zeigen einen erhöhten Gesamtkalorienverbrauch. Auch hier ist eine Trainerberatung ratsam. Der Körper darf sich nicht überfordern. Ferner sichert eine proteinreiche Ernährung für einen schnelleren Muskelzuwachs.

Wenn nicht die richtige Ernährung zu sich genommen wird, nützt auch das Workout -Trainingsprogramm nichts. Nur wer wirklich abnehmen möchte, darf nicht viel Energie zu sich nehmen, als beim Training eigentlich verbrannt wird.